Kontakt
StartseiteKontaktImpressum
 

Fenster

So vielseitig wie das Leben

Fenster

Fenster prägen das Erscheinungsbild eines Gebäudes erheblich. Größe, Anordnung und Teilung der Fenster, aber auch das Rahmenmaterial spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Fenster erfüllen viele Funktionen: Neben Belichtung, Belüftung und Aussicht dienen sie auch dem Schutz der Bewohner vor Regen und Wind. Sie sollten idealerweise eine gute Dämmwirkung aufweisen, um Wärmeverluste zu vermeiden, und auch ein guter Schallschutz sowie Einbruchsicherheit sind wichtige Faktoren. Für entsprechende Bedürfnisse gibt es beispielsweise spezielle Schallschutzfenster, Brandschutzfenster und beschusssichere Fenster.

Wärmeschutz von innen und außen

Die Energieeinsparverordnung 2009 schreibt für Neubauten und Altbausanierungen einen U-Wert von max. 1,3 W/m²K für das Glas vor. Erheblich wirksamer und Energie sparender sind aber Gläser mit einem U-Wert von ca. 0,9 bis 1,1 W/m²K. Ein U-Wert von 0,8 oder weniger ist notwendig, um den Passivhaus-Standard zu erreichen. Die höheren Anschaffungskosten werden sich durch die Einsparung an Energiekosten schnell amortisieren.

Eine gute Dämmung wird vor allem durch Zwei- oder Dreifachverglasung erzielt. Noch steigern lässt sich diese, wenn die Zwischenschichten mit Edelgasen gefüllt werden. Diese bieten auch eine stärkere Schalldämpfung als Luft.

Die hohe Dichtigkeit von modernen Fenstern erfordert regelmäßiges, ausreichendes Lüften, da sonst die Gefahr von Schimmelbildung besteht. Auch die gute Dämmung von Fenstern kann zu Problemen führen, wenn dadurch an anderen Stellen Wärmebrücken entstehen, die ebenfalls zu Schimmelbildung und natürlich Wärmeverlusten führen können.

Bei Fenstern in Südlage oder bei Dachfenstern kann sich eine Wärmeschutzverglasung empfehlen. Durch Metallbedampfung oder durch Aufkleben einer Sonnenschutzfolie wird eine reflektierende Beschichtung aufgebracht. Diese reduziert allerdings auch teilweis den Lichteinfall. Ein wirksamer Wärmeschutz lässt sich auch durch außenliegende Rollläden oder Jalousien erzielen.

Fenster
Quelle Bild: Velux
Fenster
Quelle Bild: Velux
Fensterrahmen

Neben Holz-, Kunststoff- und Aluminiumrahmen sind auch Kombinationen aus Holz, Stahl und Aluminium möglich. Spezielle Fensterrahmen für Passivhäuser arbeiten mit einem Dämmkern aus Polyurethan-Hartschaum und isolierenden Luftkammern.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Eigenschaften für Sie zusammengestellt.

Eigenschaften Holz Kunststoff Aluminium
Lebensdauer 40 – 50 Jahre bei guter Pflege 40 – 50 Jahre ca. 60 Jahre
Pflege Erneuerung der Lasur alle 2 Jahre,
Erneuerung der Lackierung alle 5 Jahre
Keine Pflege nötig Keine Pflege nötig
Umwelt Nachwachsender Rohstoff Recycelbar Hoher Energieaufwand bei der Produktion
Dämmung Gute Dämmwerte Gute Dämmwerte bei Mehrkammerprofil Gute Dämmwerte nur in Verbindung mit Holz oder Kunststoff
Sonstiges Atmungsaktiv Geringer Preis Hohe Witterungsbeständigkeit

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen