Kontakt
StartseiteKontaktImpressum
 

Schilf

Die Kombination von Schilfrohr und Putzmörtel ist eine seit Jahrhunderten erfolgreich angewandte Technik aus altbewährten Baustoffen, jetzt nutzbar gemacht für vielfältige Anwendungsbereiche im Neu- und Altbau, im Innen- sowie im Außenbereich.

Die Weiterentwicklung vom Putzträgermaterial zum vielseitig einsetzbaren Dämmstoff war ein naheliegender Schritt. Die über Jahrhunderte gesammelten Erfahrungen in Kombination mit neuester Technik erlauben auch heute noch den zeitgemäßen Einsatz dieses altbewährten Baustoffes.

Schilf

Schilf-Dämmplatten bestehen aus einer Vielzahl parallel neben- und übereinander liegender Schilfrohrhalme, die mechanisch fest zusammengepresst und mit 1,8 mm starken, verzinkten Metalldrähten gebunden sind.

Die in jedem Schilfrohrhalm enthaltenen Hohlräume sowie die bestehenden Luftschichten zwischen den einzelnen Rohrhalmen wirken als Isolierzellen, die den Wärmedurchgang behindern. Die natürlichen Eigenschaften des Naturstoffs Schilf werden in keiner Weise verändert. Die Schilfmatten und –dämmplatten sind unbehandelt und besitzen eine hervorragende Wasserdampfdurchlässigkeit.

Durch die Naturbelassenheit des Rohstoffs Schilf sowie durch die mechanische Art der Plattenbindung (Draht, kein Bindemittel) ist Schilf ein äußerst diffusionsoffener Baustoff, der innere Kondensatbildung sicher verhindert. In Verbindung mit den Systemkomponenten des Putzaufbaus erfüllt das Schilfdämmsystem in besonderem Maße die Forderungen nach einer optimalen Wasserdampfdiffusionsfähigkeit.

Eigenschaften:

  • wärme- und schalldämmend
  • gutes Diffusions- und Austrocknungsverhalten
  • aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt
  • Schilf
  • umweltfreundlich
  • ökologisch positive Gesamtbilanz (niedriger Energieverbrauch bei Herstellung, Anwendung und Entsorgung)
  • elektrostatisch nicht aufladbar
  • unbehandeltes Naturprodukt ohne Verwendung von Chemikalien oder künstlichen Zusätzen, emissions- und schadstofffrei
  • wirtschaftlich, durch schnelle und einfache Bearbeitung
  • wasserbeständig
  • hervorragende Putzhaftung
  • umweltfreundliche Entsorgung durch Kompostierung
  • Wärmeleitfähigkeit: λ = 0,04 - 0,055 W/(mK)
  • Baustoffklasse B2

Quelle: Spritzendorfer, J. (2007): Nachhaltiges Bauen mit „wohngesunden Baustoffen“; C.F. Müller Verlag, Heidelberg


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen